Was kannst du bei deinen akuten oder alten Narben tun?

Du lernst, sowohl mit frischen, als auch mit alten Narben zu arbeiten und diese zu entstören. Dazu werde ich auf deiner Narbe arbeiten. In weiterer Folge wiederholst du die entsprechenden Berührungen, Entspannungs- und Bewegungstechniken, damit du sie daheim selber praktizieren kannst.

Warum ist Narbenarbeit relevant?

Eine Operation oder ein Unfall sind oft mit Narben, Schmerzen sowie mit Schonhaltungen verbunden.

Je entspannter du und der operierte / verletzte Bereich sind, desto besser unterstützt du deinen Genesungsprozess. Narbenarbeit kann bereits im Krankenhaus, in Absprache mit deinem Arzt, erfolgen.

Die Narbenarbeit ist für dich relevant, um

  • frische, alte und auch innenliegende Narben (z.B. Mandeln, Zysten usw.) selbständig behandeln zu können
  • sich trotz Schmerzen zu entspannen und somit Schonhaltungen zu verhindern
  • die Selbstheilungskräfte zu stärken
  • die Narbenbildung zu unterstützen, um „schönere“ Narben zu erzielen
  • zur Reduktion von möglichen Empfindungsstörungen beizutragen
  • den Energiestau im Zuge einer Bestrahlungstherapie zu reduzieren
  • bei der Chemotherapie entspannter sein zu können

Narben-Flyer: Institut_Marion_Weiser_Flyer_Narben_2018

Workshop - Heilsame Berührungen - Narbenarbeit

Wie kann Narbenarbeit erlernt werden?

Wenn du selber eine Narbe hast, die schmerzt oder die du entstören möchtest, dann buche bitte eine Einzelsitzung unter: https://www.marion-weiser.at/#TerminVereinbaren

Dieser Workshop wird nur mehr in organisierten Settings (Selbsthilfegruppen, Hebammen, Krankenhäuser) angeboten.
Das ermöglicht, dass diese einfachen und wirkungsvollen Berührungen und Techniken auch für Betroffenen im Krankenhaus oder bei Hebammenbesuchen weitergegeben werden kann.

Was bietet der Narbenworkshop?

Dieser Workshop zeigt dir, wie effektiv mit frischen und chronischen Narben, Empfindungsstörungen / Schmerzen aufgrund von Narben gearbeitet werden kann.
Die Schonhaltungen sind ein weiteres Thema. Du lernst, wie du aufgrund von Entspannung, Atemtechniken und achtsamen Berührungen die Selbstheilungskräfte aktivieren kannst. Dadurch unterstützt du den Genesungsprozess.

Für Hebammen in OÖ kann dieser Kurs im Rahmen einer beruflichen Weiterbildung genützt werden.

Ziele:

  • die Wundheilung zu unterstützen
  • Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren
  • Empfindungsstörungen zu reduzieren (z.B. Taubheit)
  • Angst vor Berührungen und Bewegungen loszulassen
  • Direkte oder indirekte Narbenbeschwerden zu lindern
  • Etwaigen Schonhaltungen vorzubeugen / weg zu trainieren
  • Steigerung der Selbstheilungskräfte

Dauer:       4 – 8 Stunden
Veranstaltungsort entsprechend dem Veranstalter

Eine interessante Zusatzinformation für krebskranke LKUF-Versicherte:
Das elisana – Elisabethinen Gesundheitsmanagement GmbH & Co KG, Linz – ist Kooperationspartner der LKUF für Ambulante Rehabilitation – Onkologie

Link zu den LKUF-Reha-Leistungen